- Reiseziel - Information - Programm - Feedback - Reisebegleitung - Galerie -

Reiseziel Barcelona

Reiseziel Barcelona

*

(Fast) jeder war schon da, alle wollen wieder hin. …

alterslos bietet die Gelegenheit, die katalanische Metropole (wieder) zu besuchen. Dort schauen wir uns die berühmten Gaudì Bauten an und begreifen die Besonderheiten des „Modernismo“, des spanischen Jugenstils. Gaudì lernen wir aber nicht nur als avangardistischen Gestalter kennen, sondern auch als Experten für umweltgerechtes und kostengünstiges Bauen . Später können wir ein Konzert in dem berühmten Palau de la Música genießen und uns auch hier in die schwelgerischen Formen des spanischen Jugendstils vertiefen.

Die Rambla, eine berühmte Prachtstaße und wunderbare Flaniermeile mit Platanen und Kiosken auf dem breitem Mittelstreifen, wird von vornehmen, alten Stadthäusern gesäumt. Ein Schlenker bringt uns in das gotisch geprägte Raval - das ehemalige Rotlichtviertel. Hier besuchen wir das MACBA Museum, entworfen von Richard Meier (zeitgenössische Kunst). Gleich daneben findet sich die Casa de la Varita, ein im 14.Jahrhundert erbautes riesiges Krankenhaus, heute das wichtigste Kulturzentrum der Stadt. - Wir kehren auf die Rambla zurück, die direkt zum Meer führt, essen Gambas am Strand und genießen den Sonnenuntergang und das Spektakel, das die Besucher zu bieten haben.

Der zentrale Markt la Boqueria lockt mit überwältigenden Angeboten des Mittelmeers und des Hinterlandes - klar essen wir hier Tapas und trinken einen Roten. - Schattige Innenhöfe laden zu Entdeckungen ein; versteckte Cafés, kleine Bars bringen uns die lebendige Metropole nahe. Ateliers und Designerläden beeindrucken mit spezifischer Eleganz (Schuhe!) - Abend s geht es dann ins ( hoffentlich bis dahin wieder geöffnete ) „La Paloma“, einen riesigen Tanzsaal, Treffpunkt der Generationen für die aficionados.

Am Sonntag bestaunen wir die Sardana, einen traditionellen Rundtanz. Seit Generationen treffen sich Einheimische vor der Kathedrale und schreiten mit großem Ernst die festgelegten Tanzfiguren ab. Wer es sich zutraut, kann gerne mitmachen. Wer nach den Besuchen der Miró Fondacion und des Picassomuseums noch nicht genug hat, kann einen Ausflug mit der Bahn ins Dalì Museum nach Cádaqués machen und über die skurrilen Einfälle des großen Magiers staunen. - Im berühmten 4 gatos treffen wir uns zum Essen - hier haben Picasso und Miro schon geschmaust - bezahlt wurde mit Skizzen, und hier spielen auch einige Szenen des Woody Allen Films „Vicki Barcelona“.

Neben aller Kunst und Schönheit, die sich überreich darbieten, soll die oft desolate Gegenwart nicht vergessen werden: Dazu werden wir soziale Projekte aufsuchen und mit Menschen sprechen, die versuchen, aus der Misere herauszukommen und ihre Zukunft zu gestalten. Wie immer haben wir versierte, einheimische Führer und treffen Bewohner dieser hinreißenden Stadt, die uns etwas über ihren Alltag erzählen.

 

***

- Reiseziel - Information - Programm - Feedback - Reisebegleitung - Galerie -

 

Information

 

Reiseziel Barcelona

*

NÄCHSTER REISETERMIN:

11. - 15.02.2019

Mindestzahl der Teilnehmer/innen: 8

DZ:pro Person  630.- EUR

EZ-Zuschlag:   150.- EUR    

 

LEISTUNGEN:

In den Kostenberechnungen enthalten:

1 Abend zum Kennenlernen und zur Programmübersicht

1 Abend zur "Nachlese"

Literatur- und Filmvorschläge zur Vorbereitung

4 Übernachtungen im Mittelklassehotel mit Frühstück

Führungen, Eintrittsgelder für ausgeschriebene Touren

Kosten für öffentliche Verkehrsmittel

Kosten für Vorbereitung, Organisation der Reise und für die Betreuung durch eine lizensierte Spanienexpertin "vor Ort"

 

***

- Reiseziel - Information - Programm - Feedback - Reisebegleitung - Galerie -

 

Programm Beispiel

 

Reiseziel Barcelona

*

Barcelona

Studienreise vom 11. bis 15.02.2019

 

Vorläufiges Programm

Tag 1 Montag 11.02.2019
Anreise und erste Annäherung an die Stadt
Mit einem Kleinbus geht es vom Flughafen zum Hausberg Barcelonas, dem Montjuic, auf dem sich die ersten Siedlungen und ein ehemaliger jüdischer Friedhof befand. Von hier oben aus werfen wir die ersten Blicke auf die Stadt und machen uns ein wenig mit dieser Metropole am Mittelmeer vertraut, der Hauptstdt Kataloniens.
Fahrt zum Hotel und Check-in im Hotel Market, im Sant Antoni Viertel

nachmittags
Spaziergang durch das Viertel Sant Antoni mit seinem beeindruckenden Markt im Stil des katalanischen Jugendstils und weiter laufen wir ins Raval, ein Stadtteil, der durch eine hohe Migrationsbevölkerung gekennzeichnet ist. Hier nehmen wir einen Willlkommensdrink auf der Dachterrasse des Barcelo Raval mit grandiosem 360 Grad-Blick. Vorbei am Museum für zeitgenössische Kunst, dem MACBA. und dem Kulturzentrum CCCB, laufen wir über die Ramblas zum Plaza Real.

abends
gemeinsames Abendessen im Jugenstilrestaurant des Hotels (a la carte)

Tag 2 Dienstag, 12.02.2019
vormittags
Der Tag beginnt mit einer großen Stadtrundfahrt.
Thema: Katalanischer Jugendstil
Wir besuchen den Park Güell, die Sagrada Familia (Aussen- und Innenführung) und das Casa Milà, la Pedrera.

abends:
Treffen mit einer Stadtteilinitiative. Gespräch über die Veränderung der Stadt durch Gentrifizierung am Beispiel des Stadtteils Raval

Tag 3 Mittwoch, 13.02.2019
Wir entdecken das Barrio Gotico und La Ribera, zwei weitere Viertel der Altstadt. Enge Gassen, mittelalterliches Flair, kuriose Strassennamen, die an die Geschichte dieser Stadtteile erinnern.

Wir laufen zunächst durch das gotische und ehemalige jüdische Viertel, wo eine der Strassennamen an das Pogrom von 1391 erinnert, das ein Drittel der jüdischen Bevölkerung tötete. Auf dem Plaza St. Felip Neri stoßen wir auf die Spuren des Bürgerkriegs. Wir besuchen die gotische Kathedrale und steigen auf ihren Turm und genießen den Blick auf die Altstadt und das Meer.

Mittagessen im legendären Restaurant Can Cullerettes, vor dem mittags und abends selbst die Spanier ungeduldig auf Einlass warten

Nach dem Mittagessen entdecken wir das Viertel La Ribera, was am Ufer bedeutet. Hier waren vor allem die Handwerker und reichen Händler zu Hause. Die Straßennamen erinnern an diese Zeit. Besuch der wohl schönsten gotischen katalanischen Kirche: Santa Maria del Mar. Spaziergang (mit Pausen) durch das Ribera Viertel, an dem Picassomuseum vorbei, über Plätze und durch schmale Gassen mit einer langen Geschichte.

abends:
falkultativ: Konzert (Palau de la Música)

Tag 4 Donnerstag, 14.02.2019
Auffahrt mit der Drahtseilbahn auf den Montjuic und Spaziergang zum Miro Museum. Besuch. Danach Spaziergang zum Museum MNAC. Hier findet man 1000 Jahre katalanische Kunst. Sehenswert die Romanik und der Jugendstil. Besuch des Museums.

nachmittags
"Was Ihr wollt": Empfehlungen (Organisation mit Unterstützung)
Es gibt ja noch viel zu sehen......weitere Museen, wie das Caixa Forum, das Mies van der Rohe, oder der Besuch einiger Galerien in der C/ Enrique Granados oder einfach, ein Strandspaziergang am Strand von Barceloneta...

abends
Treffen mit einem Historiker über den katalanischen Nationalismus – zum Stand der Dinge...
gemeinsames Abschiedsessen in einem typischen katalanischen Restaurant (a la carte)

Tag 5 Freitag, 15.02.2019
Abreisetag. Je nach Flugzeit, Zeit zur freien Verfügung und Transfer zum Flughafen.

 

 

***

- Reiseziel - Information - Programm - Feedback - Reisebegleitung - Galerie -

 

Feedback

 

Maren

Was mich in dieser Stadt so fasziniert hat, ist das Miteinander von Tradition und Moderne. Aber abgesehen von der Architektur (Gaudi, Sagrada Familia, Palau, Castell de Montjuic, Park Güell.......) den schönen Restaurants, den Museen, dem feinen und so zentralem Hotel Grau, das Baden im Mittelmeer..... gewann ich durch diese Reise auch einen kleinen Einblick in das politische Leben Barcelonas. Das ist einmal zurückzuführen auf eure intensive Vorbereitung und die Auswahl der Referentinnen vor Ort (für mich besonders Almut), die so engagiert und umfangreich über diese Stadt berichteten. Selten habe ich jemanden so begeistert vom Leben in dieser Stadt erzählen gehört. Gefallen hat mir auch die Gruppenzusammensetzung, der freundliche Umgang miteinander und die vielen persönlichen Gespräche. Ich kann nur Positives über die Reise berichten und mich auf eine weitere Fahrt mit "alterslos reisen" freuen!

 

Marlies

Es war wirklich eine sehr schöne Fahrt. Vielen Dank für die tolle Organisation! Freue mich schon auf Neapel im Herbst.
Ich kann die Reisen mit "alterslos" wärmstens empfehlen. Sie sind sehr gut vorbereitet und perfekt organisiert. Ich war in diesem Jahr mit in Barcelona und Neapel und habe dort auch vieles gesehen und erfahren, was sich außerhalb des touristischen Mainsteam befindet. Diese Einblicke in politische und soziale Besonderheiten der beiden Städte hätte ich als Individualtourist nie erhalten.

 

***

- Reiseziel - Information - Programm - Feedback - Reisebegleitung - Galerie -

 

Reisebegleitung

 

Almuth  rena

ALMUTH INTEMANN

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

RENA KAHLE

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Almuth Intemann hat Anglistik, Politik und spanische Philologie und Geschichte studiert und ist Lehrerin von Beruf ...

 

Rena Kahle hat u.a. Erwachsenenbildung mit dem Schwerpunkt Politische Bildung studiert und arbeitet in unterschiedlichen päd., soz. und wiss. Kontexten und Netzwerken. Sie liebt das Alltagsleben in fremden Metropolen.

 

***

- Reiseziel - Information - Programm - Feedback - Reisebegleitung - Galerie -

 

Galerie

 

Demnächst werden Sie an dieser Stelle einige Bilder dieser Reise sehen können ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

***

Seitenanfang

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Joomla Template by Joomla51.com