- Reiseziel - Information - Programm - Feedback - Reisebegleitung - Galerie -

Reiseziel BreslauReiseziel Breslau

 

Wroclaw/ Breslau - eine Stadt der Inseln, Kanäle und Brücken -in einer langen wechselvollen Geschichte in Niederschlesien...

Breslau - Wroclaw so der polnische Name für Breslau -  ist eine Metropole in Niederschlesien/ Polen. Die Stadt liegt im Dreiländereck Polen – Tschechien – Deutschland. Vier Nebenflüsse der Oder durchziehen das Stadtgebiet. So verteilt sich Breslau auf 12 Inseln. Die vielen Kanäle mit ihren Stegen und Brücken verleihen der Stadt einen besonderen Charme und haben ihr den Beinamen  "Venedig Polens" gegeben. 
Ihrer besonderen Lage an der Oder als ein Knotenpunkt für die Handelsrouten aus allen Richtungen verdankt sie früh ihren Aufstieg und ihre bereits mittelalterliche Stadtentwicklung.
Einst war sie die reichste Handelsstadt des deutschen Ostens. Die Stadt hat aber eine sehr lange und wechselvolle Geschichte hinter sich mit Höhen und Tiefen; Sie war böhmisch, polnisch, habsburgisch, preußisch - und deutsch. Die Stadt war bis nach dem Zweiten Weltkrieg besonders beliebt bei Intellektuellen und Künstlern - viele von ihnen jüdischen Glaubens. Mehrere Nobelpreisträgen stammen aus dieser Stadt.
Während des Faschismus wurde Niederschlesien eine unrühmliche Rolle von den damaligen Machthabern zugeteilt, deren Opfer vor allem auch hier die Juden wurden. Nach dem Krieg erfolgten Umsiedelungen und Vertreibungen.
Während des Sowjetsozialismus hörte man im deutschen "Westen" wenig von der polnischen Stadt, bis sich Breslau zu Beginn der 1980er Jahre zu einem wichtigen Zentrum der Solidarnosc entwickelte.
Heute ist die Stadt in einem wunderschön restaurierten und rekonstruierten alten Gewande zu neuer Blüte gekommen. 2016 war sie eine der europäischen Kulturhauptstädte. Das hat dieser Stadt noch einmal einen kulturellen Schub gegeben.

 

 

 

***

 

- Reiseziel - Information - Programm - Feedback - Reisebegleitung - Galerie -

 

Information

 

Reiseziel Breslau

*

NÄCHSTE REISETERMINE: 07. - 10./ 11.Sept. 2020
(als Bildungsurlaub anerkannt in Berlin und Brandenburg)

Mindestzahl: 8 Teilnehmer

TEILNAHMEPREIS:

Hinweis: Wir können im Moment noch keinen endgültigen Preise angeben. Sie können sich aber gern unverbindlich anmelden und sich so einen Platz sichern!

 


 

LEISTUNGEN:

In den Kostenberechnungen enthalten sind:

Übernachtungen im Mittelklasse-Hotel

Führungen, Eintrittsgelder für ausgeschriebene Touren, Spenden

Kosten für Vorbereitung, Organisation der Reise und für die Betreuung "vor Ort"

exklusive Anreise Anreise per Bahn: Berlin Breslau und zurück kostet zur Zeit ca. ....  von Berlin für Hin- und Rückfahrt

 

***

 

- Reiseziel - Information - Programm - Feedback - Reisebegleitung - Galerie -

 

Programm Beispiel (alt - wird für 2020 aktualisiert.)

 

Reiseziel Breslau

*

Tag 1

ab ca. 17.00 Uhr

Rundgang über den schönen Rynek (sehr großer marktähnlicher Platz um das historische Rathaus herum). Wer möchte, kann auf den Turm der

Elisabethkirche steigen (300 Stufen) 18.00 Uhr

Aperitif auf der Dachterrasse des Hotel Monopol mit schönem Blick 19.00 Uhr

Essen in einem Lokal am Rynek mit guter Küche, in dem auch Einheimische verkehren.

 

Tag 2

ab 9.30 Uhr

Große Stadtführung: Rynek, Salzring, Stadtschloss, Alte Börse, Elisabethkirche, Alte Fleischbänke (früher Fleischverkauf, heute Kunsthandwerk), Ossolineum (ursprünglich ein Kloster), Markthalle, Dombrücke, Dominsel mit Dom, Nationalmuseum, sofern Interesse: Panorama von Raclawice (monumentales Rundgemälde)

Angefragt: Werkstatt in der Kunstakademie mit abeitenden Studenten und Hochhullehrer

 

nachmittags:

offen mit Empfehlungen: Besuch des Nationalmuseums (vor allem polnische Maler) und Werkbund-Ausstellung im Architekturmuseum oder Besuch des jüdischen Friedhofs oder, oder ...

19.00 Begegnung mit Einheimischen.

 

Tag 3

9.00 Uhr

Fakultativ:

Ausflug nach Kreisau und Schweidnitz (s.o.) 9.Uhr ab Hotel

gegen 10.30 bis 11.30 Friedenskirche in Schweidnitz (Frau Lucyna)

gegen 12.00 Kreisau Führung, Diskussion zum "Kreisauer Kreis" - Rückkehr am frühen Nachmittag

16.30 Uhr
Besichtigung der Jahrhunderthalle (Weltkulturerbe) und lustwandeln im Japanischen Garten

19.00 Uhr
Hornkonzert in der neuen Philharmonie (Optional)

für diejenigen, die in Breslau bleiben wollen: unterschiedlichen Empfehlungen: z.B.  Fahrradtour oder Spaziergang an der Oderpromenade entlang (viele Brücken und historische Gebäude), Ausflug in den "alternativen" Stadtteil Nadodrze mit Street-Art, Besuch des Jüdischen Friedhofs mit vielen Berühmtheiten (die in Breslau geboren sind oder dort gewirkt haben z.B. 10 Nobelpreisträger!) ,

 

Tag 4

9.00 Uhr

Besuch der Universität (Aula und Konzertaal - bedeutende schlesische Barockarchitektur)

10.30 Uhr

Bootsfahrt auf der Oder

Rückreise

 


 

 

 

 

 

***

 

- Reiseziel - Information - Programm - Feedback - Reisebegleitung - Galerie -

 

Feedback

 

Demnächst werden an dieser Stelle einige Kommentare von Teilnehmern dieser Reise eingestellt ...

...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

***

 

- Reiseziel - Information - Programm - Feedback - Reisebegleitung - Galerie -

 

Reisebegleitung

 

Malgorzata  rena

MALGORZATA URLICH-KORNACKA

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

RENA KAHLE

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Malgorzata Urlich-Kornacka hat Germanistik und Slawistik an der Universität in Wroclaw studiert. Sie war Deutschlehrerin (2001-2015). Sie hat 2 Reiseführer geschrieben.

 

Rena Kahle hat u.a. Erwachsenenbildung mit dem Schwerpunkt Politische Bildung studiert und arbeitet in unterschiedlichen päd., soz. und wiss. Kontexten und Netzwerken. Sie liebt das Alltagsleben in fremden Metropolen.

 

 

 

***

 

- Reiseziel - Information - Programm - Feedback - Reisebegleitung - Galerie -

 

Galerie

 

 

Impressionen aus Breslau und Schweidnitz/ copyright Dr.Hoch

 

 

 

***


Seitenanfang

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Joomla Template by Joomla51.com